8 Schulen aus Brandenburg wurden heute im Hasso-Plattner-Institut in Potsdam als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielt unsere Schule das dritte Mal die Ehrung und weitere 7 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen in Brandenburg steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Britta Ernst sowie der Kultusministerkonferenz (KMK). Für das Paul-Gerhardt-Gymnasium nahmen die Auszeichnung entgegen: Ulrich Haase Schulleiter, Ulricke Hilgenfeld, Klasse 12, Lucian Roschek, Klasse 12 und Hans-Werner Schmidt als MINT-Beauftragter.

Zur Verleihung der Auszeichnung „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ in Brandenburg 2018 erklärt Sven Weickert, Geschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): „Ein anspruchsvoller, standardisierter Kriterienkatalog bewertet Schulen, die ganz bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Sie durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Die Auszeichnung als ‚MINT-freundliche Schule‘ zeigt ein überdurchschnittliches Engagement in diesem Thema. Unsere Bildungsministerin betonte: „wichtig ist, dass die Schüler nicht nur in Deutsch und Geschichte Unterricht haben, sondern auch in den Naturwissenschaften …“

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok