header

Am 21.02.2018 wurden am Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus die TeilnehmerInnen am Finale der 23. Landesolympiade junger Biologen ermittelt.

Von den 2691 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 bis 10, die an der ersten Auswahlrunde im November teilgenommen hatten, konnten sich 220 für dieses Regionalfinale qualifizieren. Zu diesen Schülern gehörten auch Sophia Rößner und Maurice Zacharias der Jahrgangsstufe 9 unserer Schule.

Um 10:00 Uhr begrüßte der Schulleiter die 45 in Cottbus teilnehmenden SchülerInnen in der Aula. Anschließend mussten sie ihr Wissen und Können in einem Klausurteil und in einem Praktikum unter Beweis stellen.

Die Klassenstufen 7 und 8 beschäftigten sich mit dem experimentellen Nachweis der Fotosynthese unter verschiedenen Lichtverhältnissen durch die Bläschenzählmethode und mit der Physiologie des Blutes sowie mit Bakterien. In den Klassenstufen 9 und 10 stand der Nachweis der Wirkung von Verdauungsenzymen am Beispiel des eiweißspaltenden Enzyms Pepsin im Mittelpunkt. Darüber hinaus waren vor allem Kenntnisse zur Evolution, Ökologie, Stoffwechselphysiologie und Zellenlehre sowie zum Bakterienwachstum gefragt.

Sophia und Maurice belegten Plätze in der Top-Ten ihrer Jahrgangsstufe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok