Digitale Bildung am Gerhardt-Gymnasium in Lübben: InnoTruck kommt virtuell

Wie wird aus einer Idee eine erfolgreiche Innovation? Was sind wichtige Zukunftstechnologien? Und wie können Jugendliche in MINT-Berufen die Welt von morgen mitgestalten? Antworten auf diese und andere spannende Fragen gibt in den kommenden Wochen das Wissenschafts-Team der BMBF-Initiative InnoTruck. Da Präsenzunterricht aufgrund der Corona-Pandemie nur vereinzelt möglich ist, findet das außerschulische Bildungsangebot digital statt.

Normalerweise würden die Wissenschaftler der Initiative InnoTruck mit einer mobilen, doppelstöckigen Erlebnisausstellung voll mit Hightech-Beispielen aus der Forschung ans Paul-Gerhardt-Gymnasium nach Lübben kommen. Doch der anhaltende Lockdown verhindert eine außerschulische Präsenzveranstaltung.

Um das Weiterbildungsangebot des Bundesforschungsministeriums dennoch wahrnehmen zu können, finden für Schülerinnen und Schüler in den kommenden drei Wochen von Montag, 08.02., bis Dienstag, 23.02., zahlreiche interaktive Online-Formate zu unterschiedlichsten Zukunftsthemen statt. Von der innovativen Arbeitswelt über intelligente Mobilität bis hin zu Medizin und Nachhaltigkeit werden die Jugendlichen per Livestream gemeinsam mit dem InnoTruck-Team den aktuellen Stand der Forschung erkunden oder sogar an einem virtuellen Workshop zur Rasterelektronenmikroskopie teilnehmen.

Gleich am Montagmorgen startete der Seminarkurs Chemie und Pädagogik mit dem Webinar „Innovative Arbeitswelten“. Die Schüler konnten aus einem breit gefächerten Angebot von Themen im Vorfeld auswählen. Bei der besonderen Witterungssituation zeigte sich noch ein Vorteil. Ein Teil der Schüler nahm von zuhause aus teil. Die Moderatoren informierten die Schüler abschnittsweise und stellten stetig neue und zukunftsweisende Arbeitswelttechnologien vor. Durch Abstimmungen und Abfragen wurden die Schüler immer wieder beteiligt. Die Schülerinnen und Schüler erlebten das Prinzip des Webinars, die Arbeitsweisen und Strukturen eines solchen, das an einigen Stellen etwas tiefgründiger hätte sein können. Die 60 min waren dennoch sehr abwechslungsreich.

Online-Kurse für mehr Flexibilität

 Anhand von Videoclips, interaktiven Umfragen und Quizelementen erfahren die Schülerinnen und Schüler in einer abwechslungsreichen Präsentation, wie sie mit einer Ausbildung oder einem Studium im „MINT-Bereich“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zur Lösung wichtiger Zukunftsaufgaben wie dem Klimawandel oder der Therapie von Volkskrankheiten beitragen können.

Sobald die äußeren Umstände es zulassen, wird der Präsenztermin vor Ort am Paul-Gerhardt-Gymnasium in Lübben nachgeholt. Der InnoTruck wird dann für Schülerworkshops und alle interessierten Gäste geöffnet sein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.