Lübben/Berlin. Das Lübbener Gymnasium führte am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 den Exkursions- bzw. Wandertag durch. Die Siebten Klassen machten sich auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin, um sich dort im „Deutschen Technikmuseum“ und im „Spectrum“ im Rahmen des Physikunterrichts zu informieren. Die Klassen wurden umfassend über die deutsche Technik informiert, so lernten beispielsweise die jungen Gymnasiasten, dass nach dem 2. Weltkrieg alle Pferdetreppen in Deutschland abgebaut wurden, bis auf die im historischen Gebäude des „Deutschen Technikmuseums“ Berlin. Weiterhin wurden Kenntnisse im Bereich der deutschen Schiff- und Luftfahrt an die Schülerinnen und Schüler des Lübbener Gymnasiums vermittelt. Direkt im Anschluss ging es zum nicht allzu entfernten „Spectrum“. Am Tag davor im Fach Physik erhielten die Klassen 7/1 und 7/2 den Auftrag sich ein spannendes Experiment herauszusuchen und darüber im Januar 2020 in Form eines Kurzvortrages zu berichten. Die Schülerinnen und Schüler erhielten Einblick in die Welt der Elektrizität, der Kräfte, der Akustik und in viele weitere Themenbereiche. Nach einigen Stunden Aufenthalt in den beiden Museen ging es zum Weihnachtsmarkt auf dem Potsdamer Platz.

Die Gymnasiasten möchten sich bei den anwesenden Lehrkräften vielmals bedanken. 

Text/Bild: Stefan Tarnow

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.