Eigentlich nichts, doch: der Vortrag, oft vorbereitet und noch öfters improvisiert.

Dazu führten wir am Samstag, dem 08. April, eine Fahrt ins Improvisationstheater nach Berlin durch. Die „Gorillas“ spielten im Ratibor-Theater das Stück „Banane oder Gurke“. Um 15:20 Uhr trafen wir uns auf dem Bahnhof und fuhren mit dem Zug nach Berlin. Erste Station machten wir im Restaurant „Freischwimmer“. Hier hatten wir ein Büfett bestellt und saßen am Flutgraben zum gemeinsamen Essen. Nette Gespräche und ein kleiner Stadtbummel durch den Kietz Kreuzberg verkürzten die Zeit bis 20:30 Uhr. Theaterbeginn. 4 Schauspieler nahmen Zuschaueranregungen auf und setzten sie spielerisch um. Die Zuschauer konnten auch entscheiden, ob es eine Gurke oder eine Banane für die Leistung gab. Insgesamt war es kurzweilig und amüsant. Leider dauerte das Stück nur 90 min. Gegen 23:45 Uhr kamen wir wieder in Lübben an. Dies war letzte Veranstaltung des Seminarkurses Chemie und ein kleines Dankeschön für 2 Jahre gemeinsame Arbeit. Viel Erfolg!