Für eine Woche Student sein Für eine Woche Student sein

 


Wie schon in den letzten vier Jahren fuhren auch in diesem Schuljahr – trotz Schienenersatz- verkehr und Lokführerstreik – acht Schüler der Jahrgangsstufe 11/12 im Februar 2011 eine Woche lang nach  Cottbus zur BTU zu einem mathematischen Praktikum, das im Institut für angewandte Mathematik und wissenschaftliches Rechnen bei Prof. Dr. R. Reemtsen stattfand:

Florian Gattnar, Daniel Jakowski, Robert Kohlick, David Schiela, Alexander Schneider, Isabel Speiser, Stefan Zigan und Max Vater.

Hier ihre Eindrücke:

Isabel: " Ich fand das Praktikum sehr interessant und lehrreich. Es hat auch viel Spaß gemacht – besonders die Arbeit an den Computern. Insgesamt war es aber anstrengender als in der Schule.“

David: "Besonders gut hat mir der Einblick in den Studentenalltag gefallen. Die inhaltlichen Themen waren sehr anspruchsvoll und nicht leicht zu verstehen. Das Essen war top.“

Alexander: "Organisation und Betreuung waren gut. Im Großen und Ganzen ein sehr guter und interessanter, wenn auch inhaltlich sehr anspruchsvoller Einblick in das Mathe-Studium und das Studentenleben – inklusive Studienberatung und Besuches der modernen Bibliothek.“

Stefan und Max: " Die Betreuung war sehr freundlich – es gab sogar Kekse und Getränke. Die Vorlesungen wurden anschaulich präsentiert und hatten nachhaltigen Lerneffekt. Im Gegensatz zur Schule bekamen wir ein Skript zum Thema. Die Studienberatung verschaffte uns gute Einblicke in das Studentenleben.“

W.Schmidt