Ein Artikel von Gregor Krause. Quelle: DEUTSCHE SEESCHIFFFAHRT 10/2010