In der Zeit vom 27.-28.09.2017 absolvierten 13 physikalisch interessierte Schüler ein Praktikum an der Uni in Potsdam.

Nach einer kurzen Einführung in die Abläufe und die Organisation des Studienalltags bestand die Möglichkeit, zwei wissenschaftliche Labore zu besichtigen. Junge Doktoranden stellten ihre Forschungsprojekte vor. Am Nachmittag konnten die Schüler selbstständig Experimente des Grundpraktikums mit radioaktiver Strahlung durchführen. Der Abend wurde mit einem Besuch im Planetarium mit einem Vortrag zum Aufbau unseres Universums abgerundet.

Am nächsten Tag besuchte die Gruppe das astrophysikalische Institut in Potsdam und besichtigte den Einsteinturm. Dort konnten die Schüler die Sonnenflecken und das Sonnenspektrum betrachten. Der Nachmittag war ausgefüllt mit Experimenten zum Thema Dichte im Extavium Potsdam.

Insgesamt waren es zwei interessante Tage.

Sabine Meißner