Gotthold Ephraim Lessing


Minna von Barnhelm


Bearbeitet und aufgeführt vom

Deutsch LK 12


und betreut durch Frau Iselt

 



Der siebenjährige Krieg ist vorbei.

Der verletzte Major von Teilheim sitzt völlig

mittellos und verzweifelt auf der Straße.

Tellheim glaubt, er sei nichts mehr wert - weder

als Major noch als Liebhaber und Mann.

Er versetzt sogar seinen Verlobungsring um in

Gasthäusern die Unterkunft bezahlen zu können.

Doch gerade dieser Ring gerät in die Hände von

Minna von Barnhelm, die Frau, mit der sich

der Major in Thüringen verlobt hatte.

Sie hat sich auf den Weg gemacht,

um den verloren gegangenen Tellheim

zu suchen und findet zuerst den Ring und

dann auch ihn wieder. Doch sie muss schmerzhaft

feststellen, dass Tellheim nicht mehr das ist, was er

einmal war. Mit einer List versucht sie,

Tellheims Herz noch einmal für sich

zu gewinnen...


Die Menschen sind nicht immer,

was sie scheinen,

aber selten etwas besseres.

Gotthold Ephraim Lessing



Es spielten:

Minna von Barnhelm Christin Zimmer
Linda Fährmann
Stephanie Schön


Major von Tellheim Jonas Wiesner
Eric Reschke
Ulrike Schulz
Rebecca Scharf


Franziska Christine Lehmann
Lisa Weiss
Johanna Weihrauch
Annika Flessner


Just Lothar Neumann


Der Wirt Jens Marchewski


Paul Werner Sebastian Woskowski
Maximilian Schulz


Eine Dame in Trauer Anne Vormelchert


Ein Bedienter Silvio Worlitz


Ein Feldjäger Sandra Müglitz


Riccaut de la Marlinière Anne Vormelchert


Graf von Bruchsall Dennis Schrake



 



Einige Bilder von der Aufführung am 26.06.2008 ...