image001image003

 

Anlässlich der am 11.11.2016 stattgefundenen Lesung in der Kuschkower Kirche, die ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen sollte, wurden vier Schüler/innen des Paul-Gerhardt-Gymnasiums sowie die Lehrerin, Frau Wasternack, vom Landtagsabgeordneten der B90/Grünen, Benjamin Raschke, in den neuen Landtag nach Potsdam eingeladen. Das neue Potsdamer Stadtschloss, das den Landtag in seinem Innern beherbergt, wurde nach der Vorlage des ehemaligen Schlosses neu erbaut. Angekommen im Landtag, gab es zunächst eine Führung "von außen", um das Umfeld des Landtagsgebäudes kennen zu lernen. Dabei konnte ein erster Meinungsaustausch über anstehende aktuelle Fragen der Landespolitik stattfinden. 

Wieder im Gebäude angekommen, wurde uns ein gründlicher Einblick in das Innere des Gebäudes gewährt. Unter anderem besuchten wir Räume, die man auch aus dem Fernsehen kennt, beispielsweise den Presseraum. Der Grünenabgeordnete, Benjamin Raschke, machte uns aber auch mit seiner täglichen Arbeit vertraut, führte uns in die Räume, in denen unter anderem Fachausschüsse tagen.  Höhepunkt war der Besuch des Plenarsaals, wo wir mit der Anordnung der einzelnen Fraktionen bekannt gemacht wurden, die Sitzordnung der Abgeordneten nachvollziehen konnten und vieles mehr.

Wir erfuhren, wie Anträge und Änderungsvorschläge der Parteien umgesetzt oder nicht umgesetzt werden, wie Gesetze auf den Weg gebracht werden und anderes. Ein gemeinsames Mittagessen mit dem Landtagsabgeordneten sowie einigen seiner Mitarbeiter beendete nach dem Besuch der Terrasse unser Besuchsprogramm. Für uns war es ein sehr interessanter Tag mit sehr vielen Eindrücken sowie Informationen über unsere Landespolitik.

Besonders bedanken wir uns bei dem Abgeordneten, Benjamin Raschke, der mit uns sehr viel Zeit verbrachte und keine Frage unbeantwortet ließ, sowie bei Frau Wasternack, die mit uns den Tag in Potsdam verbrachte.

 

Maximilian Kirchner, Klasse 10/3 des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübben.