gym mint

 

Der 18.01., ein Mittwoch, stand ganz im Zeichen unserer Schule. Wie gewohnt ging es um 07:00 los. Sekretärin und Schulleitung, einige Lehrer und Schüler betreten die Schule. Der Hausmeister ist bereits da. In den ersten beiden Stunden heißt es „Groß Reinemachen!“, all das was nicht Aufgabe der Reinigungskräfte ist soll gesäubert werden. Warmes Wasser wird eingelassen, Lappen zurecht gelegt und Aufgaben werden verteilt. Bereits vor dem Klingelzeichen geht es los. In den nächsten zwei Stunden erstrahlt die Schule im neuen Glanz.

Gegen 09:30 Uhr gibt es im Lehrerzimmer ein Frühstück. Dann beginnt Phase zwei, diesmal in der Aula. Die Erstellung des schulinternen Curriculum. Mit der Einführung der neuen Rahmenlehrpläne erstellen die Schulen komplexere auf einander abgestimmte Pläne zur einheitlicheren Gestaltung der Schulziele. Nach einem kurzen einführenden Vortrag des Schulberaters arbeiteten die Lehrer in Gruppen. Die Ergebnisse wurden der Steuergruppe übergeben. Im Wesentlichen ging es um die Koordination von Themen, die Unterrichtsinhalt in allen Fächern sind. Gegen 15:00 Uhr wurden die letzten Ergebnisse besprochen. Im Anschluss, nach einem kurzen Kaffee, fingen die Vorbreitungen für den Tag der offenen Tür an. Die Präsentationen wurden aufgebaut, damit um 17:00 Uhr pünktlich gestartet werden könnte.

Weitere Informationen über den Abend finden Sie im Artikel der „Lausitzer Rundschau“. In manchen Räumen wurde bis 20:15 Uhr abgebaut. Im Anschluss trafen sich noch einige Lehrer zu einem Auswertungsgespräch im Café Lange.

H.W. Schmidt 01/2017